Geschichte

Die Kegelabteilung des VSV Eitensheim wurde im Jahre 1985, unter dem Vorstand Bonifaz Mayerhöfer gegründet. Obwohl es noch keine Kegelbahn in Eitensheim gab, war es wichtig diese zu gründen da Zuschüsse von den einzelnen Stellen nur an bestehende Abteilungen vergeben wurden. Heute ist die Kegelbahn ein wichtiger Faktor im Vereinsleben des SV Eitensheim und eine tragende Säule für die Wirtschaftlichkeit unserer Sportgaststätte.

Den Gründern der Kegelabteilung sei an dieser Stelle nochmals für ihre Weitsicht gedankt.

Kegeln2013-4

Gründungsmitglieder: v.l.n.r. Mayerhöfer Bonifaz, Bauer Konrad, Hirsch Josef, Ernst Michael,

Plank Siegfried, Ernst Andreas, Knörr Josef.

Nicht auf dem Bild: Kinter Rudi, Regnat Sebastian, Stampfer Winfried, Hofweber Heiner.

Rechts außen: Resi Haußner ehem. Abteilungsleiterin

   

Mit Eröffnung des Sportheimes im Jahre 1988 nahm die Kegelabteilung den Spielbetrieb auf.

Im ersten Jahr nahm eine Männermannschaft außer Konkurrenz am Spielbetrieb des Bezirks Schwaben teil.

Das erste Spiel überhaupt wurde im Herbst 1988 gegen den TSV Egweil ausgetragen

Es spielten:  Plank Siefried                        310 Holz

                    Hüttinger Rudi                       384 Holz

                    Jakob Stefan                           357 Holz

                    Nieselberger Karl                    288 Holz   

                    Schneider Willi                       334 Holz

In der Saison 1989/90 spielten wir bereits mit zwei Herrenmannschaften. Im Jahr kam eine weitere Herrenmannschaft hinzu. In diesem Jahr konnte erstmals auch eine Frauenmannschaft für den Spielbetrieb angemeldet werden. Nach und nach konnten weitere Mannschaften an den Punktspielen und Meisterschaften teilnehmen.

Zwischenzeitlich war es sogar möglich eine Jugendmannschaft zu bilden, die aber, als die Jugendlichen ins Erwachsenenalter kamen, abgemeldet werden musste.

Srefan Deak, Judith Piehler und Alexander Nieselberger waren dabei besonders erfolgreich. Sie erreichten Startplätze bei den Bayerischen – und Deutschen Einzelmeisterschaften für Jugendliche. Durch vordere Plätze bei den Bezirksmeisterschaften konnte sich unsere Jugend dafür qualifizieren.

Bis zur vergangenen Saison, 2012/2013 nahmen vier Männer und zwei Frauenmannschaften am Spielbetrieb teil. Derzeit spielen drei Männer und eine Frauenmannschaft.

Advertisements